Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Finde die besten Bijouterie-Experten in deiner Nähe
>
Ratgeber-Übersicht
>
Eheringe aus Gold: Liegen die klassischen Schmuckstücke noch im Trend?

Eheringe aus Gold: Liegen die klassischen Schmuckstücke noch im Trend?

Rotgold, Weissgold, Gelbgold oder Platin – Verlobungsringe wie auch Eheringe sind aus edlen Materialien gefertigt. Insbesondere zur Hochzeit darf es natürlich etwas Besonderes sein: Die Eheringe aus Gold tragt ihr als Paar im Idealfall für den Rest eures Lebens. Bei der Vorstellung der Neuheiten in Sachen Schmuck sieht man aber immer wieder neue Trends: Edelstahl, Titan und Carbon werden zunehmend zu Schmuck verarbeitet. Diamantringe zur Hochzeit scheinen da etwas aus der Mode geraten zu sein. Aber ist das wirklich so? Eheringe aus Gold oder Silber, Platin oder Titan – wir beantworten die wichtigsten Fragen!

Wer zahlt Verlobungsringe und Eheringe?

Verlobungsringe und Trauringe werden traditionell vom Bräutigam bezahlt. Das gilt für beide Ringe, also sowohl für den des Bräutigams als auch für den der Braut. Üblicherweise wurden dafür die Mitgift und die Trauung von der Familie der Braut übernommen. Allerdings teilen sich heute viele Paare die Preise. Denn längst halten nicht mehr alle Männer ganz konservativ mit Ring um die Hand der Dame an. Inzwischen dürfen auch die Frauen den Antrag machen, und manche Paare sparen sich die Romantik komplett.

Edelstahl, Gold oder Platin – welches Material eignet sich für Trauringe am besten?

Generell eignen sich zahlreiche Materialien für die Herstellung wunderschöner und vor allem robuster und haltbarer Eheringe. Wurden klassisch Eheringe aus Gelbgold gefertigt, findet man heute mehr Varianz. Gold ist nach wie vor beliebt. Aber natürlich passt nicht jedes Material zu jedem Typ:

  • Platin: extrem widerstandsfähig und formbeständig, nahezu vollkommen rein
  • Gelbgold: klassisch und zeitlos, aber es kommt immer wieder zu Tragespuren
  • Rotgold und Roségold: dem Gold ist Kupfer mit Palladium und Silber beigemischt, wirkt extravagant, zeigt ebenfalls Tragespuren
  • Weissgold und Graugold: Gold in Legierungen mit Palladium oder Silber, in der Kombination mit Brillanten besonders schön, aber weich
  • Palladium: Edelmetall der Platinfamilie, sehr hart und beständig, aber spürbar leichter als Platin
  • Titan: hohe Festigkeit bei geringer Dichte, sehr robust und leicht, extrem hautfreundlich, korrosions- und temperaturbeständig
  • Edelstahl: besonders hart und robust, kaum Tragespuren, wirkt schön mit Brillant-Besatz, eher niedrige Preise
  • Carbon: extravagantes Hightech-Material und fester als alle anderen, sehr stabil und hart, trotzdem besonders leicht, samtige Haptik und changierende Effekte, oft mit Edelmetallen und Diamanten kombiniert

Welches Gold ist für Diamantringe am besten geeignet?

Diamanten entfalten ihr farbenfrohes Feuer besonders gut in Weissgold und Graugold, aber auch in anderen hellen Metallen wie Palladium oder Titan. Sogar Silber bringt sie schön zur Geltung. Wenn du eher auf Kontraste aus bist, kombinierst du ein Edelmetall mit Carbon und lässt den Diamanten oder Brillanten darin einsetzen. Carbon Ringsets sind seit einigen Jahren ohnehin sehr beliebt, denn sie lassen viele verschiedene Designs zu.

Welche Gravur kommt in die Eheringe aus Gold?

Was du in die Eheringe gravieren lässt, bleibt natürlich dir überlassen. Üblicherweise gehört das Traudatum hinein – alles weitere ist deine Entscheidung. Das sind die Klassiker:

  • Herz
  • Doppelherz
  • Doppelringe
  • liegende Acht als Zeichen der Unendlichkeit
  • Datum des Kennenlernens
  • Tag der Verlobung
  • Liebessprüche
  • Zitate aus Gedichten oder Songs
  • Sprüche oder Zitate in anderen Sprachen
  • zweiteilige Sprüche: ein Teil auf jedem Ring

Welche Marken fertigen Eheringe aus Gold in der Schweiz?

Tatsächlich werden in der Schweiz von einigen Marken schöne und aufwändige Eheringe aus Gold und anderen Materialien gefertigt. Einen ersten Anhaltspunkt findest du bei einer Online-Suche. Dort findest du beispielsweise Furrer Jacot, Bucherer, Schillinger, MEISTER und andere Marken. Auch das Juwelierunternehmen Christ unterhält Niederlassungen in der Schweiz. Dein Juwelier vor Ort kennt sicherlich weitere Marken, die Verlobungsringe und Eheringe in der Schweiz fertigen.

Wie unterscheiden sich die Preise bei Carbonringen, Edelstahl, Diamantringen und klassischen Goldringen?

Hochwertige Materialien wie beispielsweise Palladium und Platin sind sehr kostenintensiv. Auch ein üppiger Besatz mit Diamanten oder eine hohe Karatzahl in Kombination mit einem hohen Reinheitsgrad treiben die Preise in die Höhe. Für Spannringe und andere besonders moderne Designs gilt dasselbe. Schlichte Ringe aus klassischem Gold sind dagegen nicht zwangsläufig teuer. Und natürlich gibt es auch günstige Varianten, die aus Titan, Edelstahl oder Gold in einer niedrigen Legierung gearbeitet sind. Schmale Ringbreiten sind kostengünstiger als breite Ringe. Aufwändiges, extravagantes Design kostet auch extra – Carbon Ringsets gehören eher in die gehobene bis luxuriöse Preisklasse. Übrigens müssen die Eheringe auch nicht für die Ewigkeit gekauft werden. Manche Paare erneuern ihr Eheversprechen sehr feierlich nach zehn, fünfzehn oder zwanzig Jahren und tauschen noch einmal Ringe. Und: Eheringe aus Gold oder anderen Edelmetallen können im Nachhinein noch mit Diamanten oder anderen Steinen besetzt werden.

Welche Legierungen kommen für Sets von Halsketten, Ohrringen und Diamantringen infrage?

Du findest Sets von Ketten, Ohrringen, Fingerringen, Armbändern und anderen Schmuckstücken (teils auch mit Uhren) in allen Materialien. Da sind zuerst einmal die Klassiker:

  • Gelbgold, Weissgold und Rotgold
  • Silber
  • Edelstahl
  • Titan

Diamanten werden, bei Uhren genauso wie bei Schmuck, häufig mit hellen Metallen kombiniert. Silber, Weissgold, Titan und Edelstahl findest du besonders häufig. Perlenschmuck dagegen wird eher mit Gold kombiniert. Edelsteine wie Saphire, Rubine oder Smaragde findest du sowohl mit Gold als auch mit Silber, Kombinationen mit Titan, Edelstahl oder Palladium sind dagegen eher selten. Mit Carbon werden derzeit überwiegend Diamanten im Brillantschliff und Edelmetalle kombiniert.

Der Bijouterievergleich für die Schweiz. Finde die besten Bijouterie-Experten in deiner Nähe - mit Preisen und Bewertungen!

Das könnte dich auch interessieren

Tansanit: Geheimnisvoll leuchtender Edelstein in Tiefblau

In der Welt der Edelsteine ist der Tansanit einer jener Kristalle, deren Farbe geradezu mystisch schimmert und der wegen seiner Seltenheit besondere Exklusivität geniesst. Zwar gibt es den Tansanit in mehreren Tönungen, doch es ist vor allem sein überirdisch erscheinendes Tiefblau, das Ringe, Anhänger, Ohrringe und Halsketten ziert und die Blicke auf sich zieht. Sein Name verdankt er seinem Fundort: Tansania in Afrika. Hier wurde der Tansanit entdeckt und nur hier gibt es ihn in seiner vollen Reinheit. Der Tansanit ist ein Verwandlungskünstler: Seine intensive Farbe kommt erst dann zum Vorschein, wenn er starker Hitze ausgesetzt ist.

Freundschaftsringe – Schmuck für beste Freunde und Paare im Zeichen der Verbundenheit

Freundschaftsringe sind en vogue. Weit mehr als ein modisches Accessoire und doch noch von anderer Bedeutung als Ehe- oder Verlobungsringe, setzen sich die Schmuckstücke immer mehr durch. Viele Menschen zeigen mit Partnerringen ihre Verbundenheit. Alternativ werden Armschmuck oder Anhänger in identischem Design getragen. Durch Gravuren bekommt der Schmuck einen individuellen Charakter und seine besondere Bedeutung für zwei Menschen, die einander zugetan sind. Freundschaftsringe können als Äquivalent zu Eheringen getragen werden oder sie sind Vorboten für Verlobungs- und Antragsringe. Die Möglichkeiten der Gestaltung variieren und sind so individuell wie die Paare, die sie tragen: moderne Edelstahlringe, verspieltes Silber oder kostbares Gelbgold.

Süsswasserperlen als preisgünstige und vielfältige Schmuckalternative

Süsswasserperlen sind eine preisgünstige Alternative zu Salzwasser-Zuchtperlen, die auf eine etwas andere Art gezüchtet werden. Dass ihre Form oft nicht perfekt rund ist, wird dabei gerne in Kauf genommen. Süsswasserperlen werden meist für ein- oder mehrreihige Colliers verwendet, besonders schöne Einzelstücke werden aber auch zu Kettenanhängern verarbeitet. Mehr zur Züchtung und Verarbeitung von Süsswasserperlen gibt es hier.

Ringgrössen mit einfachen Mitteln selbst bestimmen

Du möchtest dir ein neues Schmuckstück für den Alltag oder gar einen Verlobungsring zulegen? Dann musst du deine Ringgrösse kennen, damit dir der Ring später nicht vom Finger rutscht oder zu eng ausfällt. Zur Bestimmung deiner Ringgrösse stehen dir diverse Methoden zur Verfügung. Am einfachsten ist es, wenn du eine Ringschablone besitzt. Verfügst du darüber nicht, kannst du dir auch mit Alternativen aushelfen. Wichtig ist: Die Ringgröse wird in Millimetern angegeben. Und: Es handelt sich stets um den Innenumfang.

Saphir Stein – alles Wissenswerte über den Edelstein

Ein Saphirstein ist ein besonderer Edelstein. Im engeren Sinn ist mit einem Saphir, vor allem in der Schmuckverarbeitung, meistens die blaue Varietät des Korunds gemeint, doch es kommen auch andersfarbige Varietäten vor, die ebenfalls als Saphire bezeichnet werden. Nur rot kann er nicht sein, denn wenn er rot ist, ist er ein Rubin. Alles über die Saphire, ihre Herkunft, ihre Bedeutung und die schönsten Kombinationen von Saphir Steinen mit anderen Materialien findest du hier. Lass dich verführen vom magischen Glanz des Saphirs und erfahre alles Wissenswerte über den edlen Stein.

Tantal Eheringe – halten länger als die Ewigkeit

Eheringe aus Tantal bestehen aus dem seltensten stabilen Element in unserem Sonnensystem. Das Schwermetall gehört nicht zu den Edelmetallen, besitzt aber etliche deren Eigenschaften. Tantal weist mit rund 3.000 Grad Celsius den vierthöchsten Schmelzpunkt aller Elemente des Periodensystems aus, was die Herstellung von Anhängern oder Damenringen nicht unbedingt vereinfacht. Aus all diesen Gründen ist es notwendig, eine spezialisierte Bijouterie mit viel Erfahrung ausfindig zu machen, willst du zur Trauung Partner und Hochzeitsgesellschaft mit Tantalringen überraschen. Diese sind in der Tat überaus reizvoll, wertvoll und selten und überdies dank ihrer dunklen Farbe perfekt, um Diamanten auf dem Ehering zu tragen.