Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

>
Ratgeber-Übersicht
>
Siegelring – nicht nur Zeichen für Macht und Tradition

Siegelring – nicht nur Zeichen für Macht und Tradition

Der wohl berühmteste Siegelring ist der sogenannte Fischerring, der für jeden neu gewählten Papst gefertigt wird. Stirbt das Oberhaupt der katholischen Kirche, wird dieser Siegelring aus hochkarätigem Gelbgold mit einem Hammer zerschlagen. Bereits vor über 4.000 Jahren nutzten die Alten Ägypter Siegelringe, die in der Antike und im Mittelalter von immenser Bedeutung waren. Zeitgleich ein Statussymbol, wurden sie von wohlhabenden Bürgern, Adligen sowie Geschäftsleuten zur Beglaubigung von Urkunden, Verträgen und Dokumenten verwendet. Ein Siegelring als Klassiker trägt fast immer das Familienwappen, während gegenwärtig auch Gravuren und andere Motive beliebt sind, genau wie Ringe aus Weissgold, Edelstahl oder als Silberschmuck.

Warum trägt Mann Siegelringe, Frau aber nicht?

Inzwischen wird das nicht mehr ganz so streng gesehen, denn es werden auch für Damen Siegelringe hergestellt, die diese Schmuckstücke aus Gold, Silber oder gar Edelstahl mit Begeisterung tragen. Sie sind allerdings deutlich kleiner und oftmals mit einem schmückenden Stein besetzt. Unterschiedlich ist vor allem die Art, wie Damen einen Siegelring tragen. Generell gilt, dass der vierten Finger einer jeden Hand bei Frauen zu meiden ist. Dies ist eine Tradition, die über die Moderne hinausgeht und es steckt ein wenig Aberglaube dahinter: Die beiden Ringfinger sollen frei bleiben für den Verlobungs- oder Ehering, denn ist er belegt, bleibt die Frau alleine – so zumindest lautet die Regel aus dem Volksmund. Aber schlussendlich ist es deine Entscheidung als moderne Frau, an welchem Finger dir der Siegelring besser gefällt.

Werden Siegelringe nur in der Goldschmiede oder auch industriell aus Titan oder Edelstahl hergestellt?

Um einen individuellen Siegelring tragen zu können, ist der Weg in die Goldschmiede oder zu einem Schmuckdesigner unumgänglich. Insbesondere beim Schmuckdesigner werden gerne moderne Materialien für Siegelringe verwendet, darunter:

  • Niob
  • Tantal
  • Weissgold
  • Titan
  • Edelstahl
  • Platin
  • Silber oder Sterlingsilber

Muss es kein nach deinen Wünschen gefertigtes Einzelstück sein, kannst du einen Siegelring auch als Modeschmuck kaufen, wobei dir facettenreiche Motive, Designs und Grössen zur Auswahl stehen.

Was bedeutet ein Siegelring für einen Mann?

Hast du dich jemals gefragt, warum manche Männer gravierte Ringe am Ring- oder am kleinen Finger tragen? Dieser Herrenschmuck ist seit Tausenden von Jahren ein dekorativer und einstmals praktischer Bestandteil der Herrenmode. Für wohlhabende und bedeutende Männer war ein Siegelring ein Zeichen der Macht und ein Werkzeug, das der Unterschrift gleich gesetzt wurde, manchmal sogar wichtiger als diese war. Ein Siegelring unterscheidet sich von anderen Ringen durch das gravierte oder erhabene Symbol. Dies können sein:

  • mehrere Worte
  • Buchstaben
  • ein Motiv
  • die Initialen
  • das Logo einer Loge, einer Organisation, eines Vereins oder eines Berufsstandes
  • ein Rang, etwa in der Polizei, den Streitkräften oder der Kirche
  • Familienwappen

Welches sind die ältesten Siegelringe und die wertvollsten Schmuckstücke?

Siegelringe werden bereits 3.500 vor Christus verwendet, als die Menschen in Mesopotamien damit begannen, sie als Authentifizierungsmethode zu verwenden. Ursprünglich war am eigentlichen Ring ein drehbarer Zylinder angebracht. Dieser wurde über feuchten Ton gerollt, wo die Gravur im Zylinder einen deutlichen Eindruck hinterliess. Der Ton trocknete und konnte nur entfernt werden, in dem er zerbrochen wurde. Auf diese Weise wurden Umschläge versiegelt, aber auch

  • Gläser
  • Kisten
  • Schlösser
  • Urnen
  • Türen

Im alten Ägypten trugen Pharaonen, religiöse Führer und Adlige Schmuckstücke, die aus Stein oder Keramik gefertigt waren. Diese Siegelringe wurden Fayence genannt. Die Ringe waren aussen flach und mit Dekorationen und Symbolen oder Hieroglyphen verziert, sodass jeder einzelne Ring einem bestimmten Mann zugeordnet werden konnte. Übrigens werden auch im Alten Testament Siegelringe erwähnt, so in der Geschichte von Daniel in der Löwengrube. Und: Einer der ersten Sammler von Siegelringen war König Mithridates VI. von Pontus, der angeblich mehrere Hundert dieser Preziosen besessen haben soll.

Werden Siegelringe auch als Verlobungsringe angeboten?

Das ist ein relativ neuer Trend, der übrigens auch Freundschaftsringe und Eheringe umfasst. Sollen die Verlobungsringe besonders stilvoll sein, lässt du sie in einer Goldschmiede anfertigen. Als Motiv sind die Initialen des Paares sehr beliebt, wobei die einzelnen Buchstaben meist kunstvoll ineinander verflochten sind. Das Siegel auf dem Verlobungsring für die Braut ist dabei etwa halb so gross wie beim Siegelring für den Bräutigam. Zudem ist es Trend, obendrein einen Diamanten einsetzen zu lassen, damit Frau nicht auf ihren Edelstein zum Heiratsversprechen verzichten muss. Verlobungsringe müssen aber nicht unbedingt als Siegelring in Handarbeit in Goldschmieden hergestellt werden. Einige bekannte Marken für hochwertigen Schmuck bieten inzwischen Verlobungsringe mit Siegel an, die von bestimmten Symbolen geschmückt sind. Dies sind insbesondere:

  • zwei Herzen
  • zwei springende Delfine
  • Tauben
  • Hände, die einander halten
  • zwei ineinander greifende Ringe

Welcher Finger ist für den Siegelring richtig?

Bei Männern ist es üblich, dass Siegelringe am kleinen oder Ringfinger getragen werden. Dabei ist zu beachten, dass Rechtshänder das Schmuckstück an der linken Hand tragen, bei Linkshändern ist es umgekehrt. Gelegentlich wurden im Mittelalter auch der Mittel- oder Zeigefinger zum Tragen der Siegelringe genutzt, meist dann, wenn die Person mehrere Ämter und Positionen bekleidete und deshalb auch mehr als einen oder zwei Siegelringe besass. Heutzutage kannst du aber auch Männer beobachten, die ihren Siegelring am Daumen tragen. Das ist eine bizarre Mode aus der Rocker-Szene. Sie entstand, weil der Siegelring bei Schlägereien oftmals zu gebrochenen Fingern führte. Frauen tragen hingegen ihren Siegelring generell am kleinen Finger, damit die Ringfinger an der rechten und linken Hand für den Verlobungsring, respektive den Ehering frei sind.

Wie lässt sich ein Siegelring gestalten, wenn kein Familienwappen vorhanden ist?

Du kannst deiner Fantasie frei Lauf lassen, und einen Siegelring mit deinem Lieblingsmotiv und in hoher Qualität sowie mit feinen Details bei einem Goldschmied in Auftrag geben. Alternativ bietet sich Schmuckhersteller an, denn einige davon produzieren auch Einzelstücke auf Nachfrage. Soll es ein Siegelring mit einem Wappen sein, ist der Besuch bei einem Heraldiker ein guter Tipp. Diese Spezialisten beschäftigen sich mit Wappnen sowie Siegeln und zwangsläufig auch mit der Stammbaumforschung. Du kannst einen Heraldiker beauftragen, in deiner Familiengeschichte zu stöbern, denn oft findet sich ein längst vergessener Vorfahre, der im Besitz eines Familienwappens war. Dieses kannst du dann wieder aufleben lassen. Oder du beauftragst den Heraldiker damit, ein komplett neues Wappen zu kreieren, bei dem deine Vorstellungen in das Motiv einfliessen.

Das könnte dich auch interessieren

Verlobungsring: An welcher Hand wird er in der Schweiz getragen?

Willst du mich heiraten? Für viele Paare ist diese alles entscheidende Frage ein wichtiger und aufregender Schritt in ein gemeinsames Leben. Nach dem Heiratsantrag werden in der Schweiz traditionell auch Verlobungsringe ausgetauscht. An welcher Hand der Ring bis zur Zeit der Hochzeit getragen wird und welche Gründe es für diese Trageweise gibt, erfährst du in unserem Ratgeber. Ausserdem verraten wir dir, an welcher Seite Eheringe getragen werden. Und schliesslich erhältst du noch Tipps, wie du den Verlobungsring auch nach der Heirat weiter tragen kannst.

Südseeperlen – alles über die edlen Schmuckperlen mit Symbolcharakter

Echter Schmuck erfreut sich grosser Beliebtheit, besonders wenn es um Edelsteine und Perlen geht. Zur Gattung Pinctada gehört die Südseemuschel Pinctada maxima, die Perlmutt und einheitlich grosse Perlen produziert. Sie kommt im pazifischen Ozean vor und wird heute speziell gezüchtet. Ihr Inhalt ist die Südseeperle, die als erstes von Japanern gezüchtet und so benannt wurde, weil sie in südlich von Japan liegenden Meeren aus dem Wasser geholt wird.

Eheringe aus Gold: Liegen die klassischen Schmuckstücke noch im Trend?

Rotgold, Weissgold, Gelbgold oder Platin – Verlobungsringe wie auch Eheringe sind aus edlen Materialien gefertigt. Insbesondere zur Hochzeit darf es natürlich etwas Besonderes sein: Die Eheringe aus Gold tragt ihr als Paar im Idealfall für den Rest eures Lebens. Bei der Vorstellung der Neuheiten in Sachen Schmuck sieht man aber immer wieder neue Trends: Edelstahl, Titan und Carbon werden zunehmend zu Schmuck verarbeitet. Diamantringe zur Hochzeit scheinen da etwas aus der Mode geraten zu sein. Aber ist das wirklich so? Eheringe aus Gold oder Silber, Platin oder Titan – wir beantworten die wichtigsten Fragen!

Filigran: Bedeutung der wunderschönen Schmuckstücke im uralten Stil

Der Begriff „filigran“ hat in den alltäglichen Sprachgebrauch Eingang gefunden und steht für Zierlichkeit und Detailreichtum. Die Ursprünge des Wortes liegen im Lateinischen: Es setzt sich aus den Bezeichnungen für Faden und Korn zusammen. Diese Übersetzung veranschaulicht die zentralen Merkmale der Filigranarbeit, einer anspruchsvollen Technik, die Goldschmiede seit mehreren Jahrtausenden in verschiedenen Teilen der Welt praktizieren. Schmuckstücke in diesem Stil heben sich durch gedrehte und verwobene metallene Drähte aus, die zu traumhaft schönen Ornamenten angeordnet sind und manchmal sogar zierliche Metallperlen aufweisen.

Uhr reparieren – die wichtigsten Fragen und Antworten

Eine Uhr ist nicht nur praktisch, um die Zeit immer im Blick zu haben, sondern stellt gleichzeitig für viele Menschen auch ein tolles Modeaccessoire da. Viele tragen ihre Uhr deshalb nicht nur bei besonderen Anlässen, sondern täglich. Die Uhr ist ein wichtiger Begleiter im Alltag. Umso ärgerlicher ist es natürlich, wenn die Uhr kaputt geht. Schnell stellt sich da die Frage, ob und wo man die Uhr reparieren lassen kann. Diese und weitere Fragen beantwortet dir der folgende Artikel.

Magnetschmuck und seine die Wirkung auf Geist und Körper

Nicht nur Edelsteinen und Perlen, auch Magnetschmuck wird eine energetische und heilende Wirkung zugesprochen. Bekannt ist, dass Magnetkraft oder magnetische Wechselfelder im Körper elektrische Spannungen erzeugen und die Zellen beeinflussen. Ähnlich wie die Magnetfeldtherapie funktioniert auch Magnetschmuck in Form von Armbändern oder Halsketten. Dazu ist der Modeschmuck gleichzeitig optisch ein Hingucker.